DIY – sich den himmel auf erden holen

ich habe da jetzt bestimmt drei-vier wochen lang darüber nachgedacht,
ob das nun WIRKLICH eine gute idee wäre,
oder nur eine WIRKLICH gute idee wäre,

wenn ich mir mal die digicam an ein analoges fernglas kleben/pappen/friemeln würde.

besonders für den mobilen skywatch einsatz hielte ich diese methode für eher sinnlos.
erst recht, solange ich mir noch keine passende stativhalterung dafür gebaut habe.

aber die ergebnisse vom probeshooting haben mich echt von den socken gehaun,
mein lieber herr gesangsverein….

sun-halo-cloud-aerosol-nucleation-documentation

direkt nach dem umbau stellte ich mich ans küchenfenster und schaut gegen 18:00 uhr mal,
ob es denn was zum knippsen gibt.

aha,
ein stück kondensstreifen,
die baumwipfel sind die spitze vom petersberg,
der ca 3 km von meinem küchenfenster entfernt ist.
(geil wie das hinhaut mit meinem „nuckel-konstruckel“)

'kater beisst hund 012' von nuckelchen

ist ja noch recht harmlos,
aber plötzlich kam ein wenig farbe mit ins spiel.
am linken zipfel des kondensstreifenrestes fängt es an :

'kater beisst hund 020' von nuckelchen

und wurde bunter…:

'kater beisst hund 023' von nuckelchen

und bunter…:

'kater beisst hund 026' von nuckelchen

und plötzlich,
wie auf knopfdruck,
schwuuuuuuuupp,
da wurde er auf einmal breiter :

'kater beisst hund 030' von nuckelchen

und noch bunter :

'kater beisst hund 035' von nuckelchen

und noch viel viel bunter und grösser :

'kater beisst hund 005' von nuckelchen

bis dann irgendwann meine schmerzgrenze erreicht war :

'kater beisst hund 040' von nuckelchen

hier nochmal’n fotoslide mit fast allen aufnahmen :

und hier ein video mit allen aufnahmen tschuhsahmen :

yo,
es liegt bestimmt nicht an mir,
dass ich hier ständig eine extra-ordinäre erscheinung nach der anderen sichte.

das weiss ich ja auch.

vielmehr könnte sie ja jeder hier sehen,
wenn er sich nur die mühe machen würde,
mal nach oben zu schaun.

jedenfalls liegt es eher an der rasant zunehmenden luftverschmutzung als an mir,
dass ich permanent mit neuen sichtungen hier aufwarte.

und der donnerstag war zudem noch jungfräulich was mein persönliches skywatching für diesen tag anging.

denn an [schönwetter]-tagen,
wo ich schon nachts vom fluglärm geweckt werde und ich dann anschliessend nur noch auf genügend sonnenlicht warte,
um die dreckssäcke zu knippsen,
stehe ich ja dann oft auch schon vor dem sonnenaufgang auf’m berg und nutze das zwielicht der aufgehenden sonne,
um die atmosphärischen perversitäten zu fotodingsen.

nachm sonnenaufgang ist dann eh meine speicherkarte voll und am himmel es recht „normal“ geworden,
so das ich dann ersmal wieder nach hause eier.

wo ich dann nachm ersten durchsehen der aufnahmen eine recht eigenartige macke entwickelt habe.

in mehr oder weniger unregelmässigen abständen drehe ich nämlich dann meine „beobachtungsrunde“ durch die bude.
soll bedeuten,
dass ich dann alle vier himmelrichtungen mal eben abchecken tu.
also balkon,küchenfenster,klofenster etc…

und an recht luftverkehrsreichen tagen passiert es dann immer wieder,
dass „WOW!!“ und sofort hechte ich durch die wohnung,
um meine cam zur hand zu haben…

die beiden kater könnten euch ein lied davon singen,
denn gerade bei irritierenden wolken oder dergleichen ist schnelles handeln angesagt,
manche nebensonne war nach fünf sekunden schon wieder vergangenheit.

dann auch noch besonders die dinger mitten am tag.
genau zu einer zeit,
wo sie laut kachelmännischer wettersicht nicht hingehören,
sondern eigenlich jede erscheinung mehr oder weniger auch ihre eigene tageszeit hat.

und dieser sich farblich und grössenmässig transformierender überrest eines kondensstreifen hatte ich durch zufall und nicht durch meine beobachtungsrunden geschossen….

blubb und bla et la stöckchen zu hölzchen…worum gings nochmal?

achja,
digicam vs. bresser fernglas

tja ja freitagmorgen war dann wieder einer dieser berüchtigten luftaktiven tage.

denn als die sonne aufging,
stand ich schon aufm petersberg.
mit kamera,fernglas und ner rolle klebeband.
(eine aufmachung übrigens,
die für normal sterbliche spaziergänger einem nicht mehr von einem perversen mit schrägen absichten zu unterscheiden lässt)

aber ich bin ja ein lokal (ein örtlich bekannt bekloppter).

wie man an den drei videos unschwer erkennen kann,
hatte ich immer noch keine stativhalterunfg für das ganze und zudem wars auch noch schweinekalt und superwindig.
aber schon krass,
denn ich habe mir von den drei videos mit dem total video konverter die bilder gezogen,
was pro sekunde 25 stück sind…
und selbst da gibt es so gut wie keine zwei doppelte,
sprich ich habe es noch nicht einmal geschafft,
innerhalb von 2/25 sekunden,
sprich innerhalb von 8 millisekunden (milli=hunderstel) nicht zu wackeln.

aber seht selbst :

erster versuch:

der zweite versuch ging schon besser:

nummer drei ist auch wieder schwerstens vernuckelt :

dann noch ein paar bilder der morgendlichen fotosession aufm petersberg,
letzten freitag, 29 oktober 2010 .

den sound habe ich gemacht,
vor tausenden von jahren mal..:

die restlichen aufnahmen von dem morgen muss ich erst noch verarbeiten,
aber es waren noch mehr.

ich musste dann gegen zehn zur zollstelle fahren,
um ein päckchen aus amiland abzuholen und steckte mir die kamera mit ein.

und als ich dann so um halb elf in dollendorf an der ubahnhaltestelle so nach oben schaute und es einfach nichts zu sehen gab,
sagte ich zu mir selber,
was für ein albener spinner ich doch bin,
quasi auch schon ein bisschen verschwörungsverrückt im köpfchen geworden.

haha,
von wegen…

eine halbe stunde später,
gegen elf uhr,
freitag,
29. oktober 2010,
flog das erste schwarze flugzeug in ca 800 metern höhe über bonn,
drei minuten später das nächste ca 3 km versetzt.
dann eine schwarze awaxs maschine,
ihr wisst ja,
die dinger mit der grossen radarantenne aufm buckel.
diese kleineren schwarzen sind soweit ich weiss,
ein neuer radaraufklärungstyp von der firma saab,
geeignet für gesichtsscaning etc…

also hochsensibel usw…

das nur mal so am rande,
denn tieffliegende schwarze jets im „schritt-tempo“ hatte ich dann noch häufiger gesehen an dem tag.

aber um 11:15 war plötzlich die trübe wolkendecke verschwunden und es war reichlich was los am himmel.

und eins müssen wir alle langsam mal begreiffen:

natürlich sind solche erscheinungen wie 22°nebensonnen,
also regenbogenstücke, die links und/oder rechts von der sonne im 22° winkel in regenbogenfarbe sichtbar werden;
und sonnenringe und halos aller art,
all solche erscheinungen sind natürlich „natürlichen“ ursprungs.

allerdings sind sie mehr als eine reaktion der natur zu verstehen.

und die natur kann nur in ihrer eigenen sprache antworten.

es geht nur um die tageszeiten und die längen und breitengrade dieser erscheinungen.

denn zb sind solche nebensonnen bisher normalerweise nur am nord und südpol tagsüber erschienen.
warum sie jetzt hier bei mir,
von morgens bis abend zu sehen sind,
liegt eindeutig an der durch die abgase der flugzeugen verdreckten luft.

basta.
nachzulesen in jedem physikbuch oder in den alten berichten der ersten polforscher.

jetzt gibts nur mal wieder das üblich youtube problem,
und dabei habe ich extra eine extrem datenintensive version des videos hochgeladen,
was mit 285 mb für ein fast reines fotovideo (=slideshow),
nur am anfang und ende sind meine mein üblichen nuckelchenblog.de spots,
jedenfalls viel holz für son video.
das habe ich ja auch nur gemacht,
weil ich ja inzwischen schon ein gefühl dafür bekommen habe[dachte ich],
wie und wo die youtube kompremierung arbeitet,
aber was die da mal wieder draus gemacht haben ist echt der burner,
echt jetzte..

nur noch brei,
die schrift flimmert,
und das wichtigste,
die einzelnen farben der trails sind nicht mehr zu erkennen,
was’n scheiss…

bis morgen das video fertig bei vimeo hochgeladen ist,
müsst ihr leider bis dahin mit der tube version vorlieb nehmen:

Advertisements

Über nuckelchen

baujahr 1971 rheinländer
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s