Graffiti-Wettbewerb


Magdeburg – Graffiti-Wettbewerb verlängert bis 31.8.2010

Ottostadt sucht ihre besten Sprayer

Wettbewerb bis 31. August verlaengert!

 


Siegerentwürfe werden prämiert und öffentlich gesprayt



Die Ottostadt Magdeburg sucht weiterhin die kreativsten Sprayer. Der Einsendeschluss für den Graffiti-Wettbewerb wurde verschoben. Noch bis zum 31. August haben Jugendliche ab zwölf Jahren die Chance, Entwürfe für ein eigenes Spray-Kunstwerk einzureichen. Gefragt sind dabei Wettbewerbsbeiträge, mit denen Teilnehmer ihre Ideen und Vorstellungen zum Thema Ottostadt Magdeburg in einem Graffito darstellen.

Teilnahmevorrausetzung ist, dass die jungen Künstler das neue Logo der Dachmarkenkampagne Ottostadt Magdeburg – gegebenenfalls in verfremdeter, aber zumindest erkennbarer Form – in ihren Entwurf aufnehmen.

Eine Jury bewertet die Ideen anhand der Kriterien Technik, Originalität und Übereinstimmung mit dem Thema. Die drei besten Entwürfe erhalten jeweils 300 Euro Preisgeld. Für die Umsetzung stellt die Stadtverwaltung zudem eine Wandfläche bereit und trägt die Materialkosten. Interessenten können sich als Einzelpersonen oder gemeinsam mit Freunden in einer Gruppe bewerben. Jeder Wettbewerbssieger wird eine Fläche in gleicher Größe von etwa 10 x 2,5 Metern zur Umsetzung der Graffitis erhalten.

Die vollständigen Teilnahmebedingungen sowie die Bewerbungsunterlagen können im Internet unter http://www.ottostadt.de unter dem Stichwort „Presse“ und unter http://www.magdeburg.de abgerufen werden. Die farbigen Entwürfe der Graffitis sollten im A3-Format bis zum 31. August an das Dezernat für Wirtschaft, Tourismus und regionale Zusammenarbeit der Ottostadt Magdeburg, 39090 Magdeburg geschickt werden.

Weitere Informationen über die neue Dachmarke Ottostadt Magdeburg gibt es unter http://www.ottostadt.de.

*

Quelle:
Pressemitteilung von Montag, 12. Juli 2010
Kontaktdaten: Stadt Magdeburg
Frau Dr. Cornelia Poenicke, Büro des Oberbürgermeisters
Teamleiter Öffentlichkeitsarbeit und Bürgeranliegen, Pressesprecherin
Alter Markt 6, 39104 Magdeburg
Telefon: (03 91) 5 40 27 69, Fax: (03 91) 5 40 21 27
E-Mail: presse@magdeburg.de
Internet: http://www.magdeburg.de

Advertisements

Über nuckelchen

baujahr 1971 rheinländer
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s