Eruption of Eyjafjallajökull

http://earthobservatory.nasa.gov/NaturalHazards/event.php?id=43253

Advertisements

Über nuckelchen

baujahr 1971 rheinländer
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Eruption of Eyjafjallajökull

  1. Conan schreibt:

    Ich glaub ich bin bei Geo, Nuckelchen. Sehr tolle Bilder
    Die Wolkenbilder außenrum sind aber auch komisch…
    Nuckelchen Press ist rundum zu empfehlen

  2. nuckelchen schreibt:

    juch-huh-jubel-freu….

    seit ner stunde läuft mein „eigentlicher“ rechner auch wieder.

    und nachdem ich die ganze nacht und den halben morgen zwar irgendwie sachen verändern konnte hier im blog,
    sie aber nicht befriedigend anpassen (kalibrierung des calimeros).

    und jetzt bin ich richtig happy und zufrieden.

    nachtschicht hat sich gelohnt,
    meine laune ist auch seit ner stunde wieder im erträglichen bereich und selbst das mit der video sperre hier hammwa fein gelöst.

    jetzt gönn ich mir ersmal zwei fläschgens reissdorf und mach auf dem balkon einen auf froschperspektive.

    puh,
    rechner war jetzt von letzten donnerstag bis eben platt.
    tod,
    und kaputt genuckelt,
    es ging garnichts mehr.

    und ich war noch nicht bereit gewesen,
    die festplatte neu zu formatieren,
    äh,
    kalibieren,
    prost,

    meine ganzen musikalischen ergüsse der letzten zehn jahre wären dann futschy cato gewesen.

    schon plödd,
    wenn man erst zu geizig,dann zu faul,und dann wieder zu pleite für ne lächerliche backup pladde ist.

    nunja,
    mal sehen,
    wann die kiste das näxte mal nicht so will wie ich es will….

    zur der zeit meines nachhaltingen „aufwühlens“ der kompletten vespa ciao scenerie,
    hatte ich mir meinen „ersten“ rechner der auch mal was geld gekostet hatte (1200.- allein nur der pc ohne alles) gequitet hatte,
    …,
    oh mann das war auch ne action von mir :
    gayhäuse mal dummerweise geöffnet,
    und mir dann gedacht,
    hier machste doch mal sauber.
    ende vom lied war,
    dass ich beim wieder einbauen dem pentium die beine übelst ab-zer und was-weiss-ich-nicht-alles zermoscht hatte.

    ohweh,
    ist aber dämlich mit so hebelchen und schlittchen und häckchen…
    und da ich ja von klein auf ein problem mit dem anerkennen von autoritäten habe,
    habe ich natürlich auch sofort weitere notoperationen eingeleitet,
    und war mit superfeinen bleistift mienen die löcher aufm mutterbrett am auffüllen,
    an den stellen,
    wo am cpu die abgenuckelt waren.

    zwei wochen später war natürlich nicht nur der cpu schrott,
    sondern auch das mutternbrett und ich hatte mich schon innerlich verabschiedet von der kiste.

    ich hab dann zwei jahre lang mit rechnern vom sperrmüll,
    einer stand sogar paar tage im regen.

    es läuft halt,
    man kann auch mit nem pentium drei mit 550 herzen und zwohundert mbs schon im forumswesen sein unwesen treiben.

    mehr aber auch nicht.

    so ein autodidaktischer try and error exess mit über 20 stunden minimum,
    videos noch nebenbei am machen,
    und oft passierts mir,
    dass ich nach ein paar stunden intensiv internetzing erst bemerke,
    wieviele fucking fenster ich im opera geöffnet hab.

    150 und mehr sind keine seltenheit.
    und ich merke das dann immer erst daran,
    dass die reiter ,die knöppe da für die tabs/seiten,
    einfach zu dünn sind (weil so viele),
    um sie überhaupt noch mit dem mauszeiger erwischen zu können.
    einzeln versteht sich,
    und nicht immer direkt drei und mehr seiten auf einmal.

    wie gebündeltes papier siehts dann bei mir oben im opera aus.

    aber weil ich ja so eine schillernde lichtgestalt mit nachhaltigkeit in sachen ciao war,
    konnte ich mir vorn halben jahr noch nen dicken rechner gegen nen dicken racing motor (hand getunt vom master N. himself)
    eintauschen.

    und seit dem mach ich mir einfach noch nen opara auf,
    wenn der eine meint,
    150 seiten wären doch genug zu lesen,
    gleichzeitig und alle auf einmal.

    ich seh das anders,
    und deswegen bin ich auch froh um die kiste .

    nur ich sollte etwas netter zu ihm sein.

    ich hab nämlich letzten donnerstag einfach die steckdosenleiste ausgemacht.

    normalerweise können das meine rechner ab,
    bzw gewöhnen sich dran.

    aber letzten donnerstag lief er wohl mal wieder auf der letzten rille,
    ich glaub,
    im arbeitsspeicher war mehr platz als auf der 250er platte.

    und klar bin ich schuld gewesen.

    ich wusste ja auch,
    dass in solchen fällen ein rechner bis zu zehn minuten runterfährt,
    um sich ersma zu sortieren.

    aber was labber ich hier eigentlich mir die finger wund?

    mennö,
    bin mal wieder extremst übernächtigt,
    und überwälltigt,
    dass festplatte sich hat doch nochmal booten lassen.

    und bier wollte ich doch schon längst trinken.

    „Regina?bring dem papa gleich das bier auf den balkon,
    papa muss nämlich da german sky watchen….“

    loel…

  3. Conan schreibt:

    freut mich dass bei dir wieder alles funzt. du erzählst mir ja gerade deine hardwarelebensgeschichte. aber ich muss sagen, ich kenn mich da nicht aus, aber würde ich dies, dann würde ich dich heute verstehen

    machst du dior von deinen artikeln auch sicherheitskopien?
    ich denke das sollte man im tatendrang nicht vergessen. die sachen machen keinen spaß und man veschiebt sie gerne

    mit autoritäten hab ich auch so meine probleme. aber nur mit falscher autorität. wenn ein mensch glaubwürdig und ehrlich ist, ist er für mich auch eine art autorität, egal ob oben oder unten

    mein chef ist mir als erster chef teilweise symphatisch. aber genau darum war es für mich eine unglaubliche qual ihm mal klar zu sagen was sache ist. falsche autoritäten schmeißt man weg oder macht sie gleich fertig.
    das ganze beschäftigt mich so, das es mich echt schon arg belastet.

    das schlimme aber ist ja die arroganz und eitelkeit. man kann sich ne offene ansprache eigentlich sparen, weil das gegenüber vor lauter eitelkeit sowieso nur auf angriff- abwehrberhalten geht.
    naja, hautsache ich kann mit mir gut leben…

  4. Conan schreibt:

    P.S. Nuckelchen!
    Was ich bei Dir praktisch fände wäre ne offene Klarstellung wie Du zu Chemtrails stehst. Und vieeleicht noch ein klein wenig die Philosophie deines Blogs

    Wir beide machen uns ja gerne über vieles lustig. und damit das für manche nicht ins lächerliche geht, wäre eine stellungnahme praktisch.

    auf die stellungnahme könnte man später bei kritik immer verweisen!

  5. Conan schreibt:

    2. P.S.
    So ne Stellungnahme könnte man ja mit interessanten verlinkungen zum thema verknüpfen. das könnte man dann immer wieder bearbeiten und ergänzen

    ich stelle mir das so vor
    stellungnahme
    dann verlinkungen für einsteiger (nur die besten sachen)
    dann verlinkungen zu „fachgebieten“, oder auch nützlichen dingen an die man nur schwer rankommt

    das ganze als daueartikel wo man immer wieder was verbessert, bis am ende ein prächtige infoseite entsteht
    das wäre ein cooles und sinnvolles nuckelchenprojekt!

    damit würdest du auch deutlich zeigen dass du es ernst meinst. ich weiß das ja, aber andere?

    nur so als floh im kopf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s